BORGER SEE INFO…

Ab Mittwoch, den 01.05.2019 sind ein paar dauerhafte Änderungen zu beachten:

1. ÄNDERUNG :

Wir haben die Angelplätze (51 an der Zahl) nummeriert und mit Holzpfosten links und rechts begrenzt.
(Zwischen den Holzpfosten ist der Angelplatz)

Wenn Ihr morgens die Angelplätze einnehmt, werden wir die Zahl des Angelplatzes auf der Angelkarte vermerken.

DIESES IST DANN EUER ANGELPLATZ !!!!!!!!!!!!!!!!

Die „Ganztagsangler“ dürfen wie gewohnt einmal am Tag den Angelplatz wechseln (komplett).

Halbtagsangler hingegen…..müssen auf Ihrem Angelplatz bleiben.

Es ist egal, ob „nichts los ist“ oder die Hütte gerammelt voll ist.
Der eingenommene Angelplatz wird max. EINMAL am Tag (Ganztagsanglern) gewechselt (wer mag).

Es wurde einfach immer mehr ausgenutzt und ständig mussten wir mit Anglern diskutieren, was ein Platzwechsel ist oder nicht.
Es bleibt so, wie es seit Jahren ist……am Borger See wird NICHT GEWANDERT !

Sollten wir Angler ermitteln die sich nicht daran halten, oder doch wieder mehrfach gewechselt haben…….

behalten wir uns folgende Schritte vor:

1. Nachlösen einer Tageskarte…
2. Platzverweis/Angelverbot ohne Rückerstattung aussprechen…

2.ÄNDERUNG:

Es wird auch beim ganzen Tag mit 2 Ruten gefischt.
Der Tagespreis bleibt bei 30,00 Euro

Wir werden ab sofort täglich Grossforellen von 1- 2 kg mitbesetzen

3.ÄNDERUNG:

Bei den Halbtageskarten müssen die Zeiten eingehalten werden.

6:30 Uhr bis 12:30 Uhr, oder 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr

auch hier wurden wir schamlos ausgenutzt und es wurden uns falsche Anfangszeiten mitgeteilt, die wir bei der Auswertung der Kameras festgestellt haben.

„Ich habe um 11:00 Uhr angefangen“, statt dessen wurde bereits um 9:00 Uhr angefangen.

Die Fangbegrenzung bei einer Halbtageskarte wird auf 10 Forellen begrenzt.

Ich habe das Recht als Betreiber, mich vom Fang des Anglers zu überzeugen.

Petri Heil